Amann Klaus Andreas

Klaus A. Amann bearbeitet

in Hohenems geboren, Kindheit und Jugend im Ländle, Studium der Musik, Amerikanistik und Hispanistik in Innsbruck, Iowa und Wien, nach 20 Jahren in den USA, in Wien und Spanien lebt er heute wieder in der Provinz, Unterrichtstätigkeit mit Schwerpunkt Spanisch, Lehrbuchautor, in der Roten Reihe bei Reclam Herausgeber von Werken verschiedener Autoren wie Antonio Skármeta, Manuel Rivas, Pedro Almodóvar, Elvira Lindo, Hernán Rivera, Daniel Defoe und Junot Díaz, reist, liest, musiziert, fotografiert und schreibt gerne, verheiratet, zwei erwachsene Töchter.

Veröffentlichungen:

1994: Encuentros I Schülerbuch, Arbeitsheft, Lehrerhandbuch; Cornelsen, Berlin
1995: Encuentros II Schülerbuch, Arbeitsheft, Lehrerhandbuch; Cornelsen, Berlin
2003: Encuentros Nueva Edición I Schülerbuch, Arbeitsheft; Cornelsen, Berlin
2004: Encuentros Nueva Edición II Schülerbuch; Cornelsen, Berlin
2005: Todo sobre mi madre: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2006: Momentos Literarios; Cornelsen Berlin
2008: No pasó nada: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2010: Manolito Gafotas: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2010: Encuentros 3000 Band I: Arbeitsheft; Cornelsen, Berlin
2011: Encuentros 3000 Band II: Arbeitsheft; Cornelsen, Berlin
2012: Encuentros 3000 Band III: Arbeitsheft; Cornelsen, Berlin
2012: ¿Qué me quieres, amor?: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2013: Pobre Manolito: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2016: Robinson Crusoe: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2016: La contadora de películas: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2016: Drown: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2017: Retorno a la libertad: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2017: Between The World And Me: Rote Reihe Reclam, Stuttgart
2018: El secreto del orfebre: Rote Reihe Reclam, Stuttgart

Literarische Tätigkeit:

2006: Kurzgeschichte “Saca la lengua“ (Streck die Zunge raus) auf Spanisch unter dem Pseudonym Andrés Traba in der literarischen Sammlung Momentos literarios publiziert. Übersetzung liegt unveröffentlicht vor.
2015: Mikrogeschichte “Prerequisitos“ (Voraussetzungen) beim chilenischen Mikrogeschichtenwettbewerb der medizinischen Fakultät Valparaíso eingereicht. 2. Platz. Übersetzung liegt vor.
2017: Die Kurzgeschichte “Schön und gut“ schafft es in die Endrunde des 22. Münchener Kurzgeschichtenwettbewerbs. (Unveröffentlicht)
2017: Wir lagen vor Madagaskar. Bibliothek der Provinz, Weitra. ISBN 978-3-99028-358-5

Bilgeri Reinhold

alt

Geboren 1950 in Hohenems. Professor für Deutsch, Geographie, Psychologie und Philosophie. Seit Ender der 1960er Jahre musikalische Karriere in verschiedenen Rockbands. Seit 1981 Solokarriere. Schreibt Hörspiele, Drehbücher, Kabarettprogramme und Erzählungen. Sein 2005 erschienener Roman Der Atem des Himmels war ein großer Film und wurde 2009 von ihm selbst verfilmt.

Auszeichnungen: Drehbuchpreis des ORF 1974; Vorarlberger Literaturpreis 2008.

 

Weitere Infos: Bilgeri Reinhold
 

Blaas Dominik

Geboren 1982 in Dornbirn. Studium der Kommunikationsgestaltung. 2006 Abschluss mit einer Diplomarbeit im Bereich Konzeptuelle Literatur.

Schreibt experimentelle Kurzprosa und Prosa. Veröffentlichungen in Anthologien und im Internet. Seit 2006 Mitglied bei Literatur Vorarlberg.

 

Bleier Wolfgang

alt

Foto: Alexander Golser

 

Geboren 1965 in Dornbirn, aufgewachsen in Klaus. Studium der Germanistik, Religionspädagogik und Ethnologie. Lebt und arbeitet als Buchhändler in Wien.
Zahlreiche literarische Veröffentlichungen in Anthologien sowie im Österr. Rundfunk, Romanautor.

Veröffentlichungen (u.a.): Vorübergehend Indien, Raben Verlag, 1992; Der Buchmacher, Otto Müller Verlag, 2005; Verzettelung, Otto Müller Verlag, 2007; Die Arbeitskräfte, Klever Verlag, 2011.

Auszeichnungen: 2002 Anerkennungspreis des Landes Vorarlberg für Literatur; 2009 Fördergabe des Landes Vorarlberg für Kunst und Kultur; 2009/10 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur; 2010 Literaturstipendium des Landes Vorarlberg

Blum Martin (neu seit Februar 2017)

Geboren in Dornbirn, wohnhaft in Klaus und (noch) Innsbruck.

Volksschule und Hauptschule in Klaus
HTL Rankweil – Bautechnik Matura
Zivildienst
Studium: Lehramt Religion und Deutsch in Innsbruck

In der HTL habe ich mit dem Schreiben begonnen und es sehr lieb gewonnen. Ich schreibe Kurzgeschichten, Lyrik, Dramen und auch Romane, wobei ich bei Romanen auf das Genre Fantasie setze.

Böhler Elisabeth Katharina

Lebt in Wolfurt.
Ist Mitglied von LiLi (Forum für Literaturschaffende und Literaturinteressierte). 

Bösch Gabriele

alt

Geboren 1964, aufgewachsen in Koblach. Lebt mit Gernot, David, Florentina, Wendelin Lysander und Aurelia in ihrem Garten in Hohenems.

Bernhard Sebastian ist bereits ausgezogen und leiht seiner Mutter die Wohnung zu Schreibzwecken. Alle stellen ihr Fragen. Und manchmal gereichen die Antworten zu einer Geschichte.

Literaturstipendium des Landes Vorarlberg 2004.

Boso-Berthold Lidwina

alt

Geboren 1944 in Wald am Arlberg. Ausbildung zur Dipl. Kinderkrankenschwester, im Sozialbereich berufstätig. Mutter von drei Kindern und fünf Enkelkindern.

Hat vor über 15 Jahren begonnen, eigene Gedanken, Beobachtungen und Eindrücke in Klostertaler Mundart niederzuschreiben.

regelmäßige Besuche von Literaturwerkstätten und Seminaren;
Lesungen beim ORF und bei zahlreichen Kulturveranstaltungen im In- und Ausland (zB Deutschland, Italien, Slowenien, Ungarn);

Der Gedichtband Eppas blibt hanga, in dem auch zwei Prosastücke enthalten sind, ist das erste Buch, welches im Eigenverlag herausgebracht wurde.

Mitautorin bei mehreren Anthologien

 

Foto: Unartproduktion