Reutemann Fritz

Geboren 1947 in Lindau.
1973-1976 Studium der Sozialarbeit in Mönchengladbach
Anfangsgedichte mit 20 Jahren.
Erste Veröffentlichungen 1972 in Anthologien und Literaturzeitschriften, Lesungen in verschiedenen Rundfunkanstalten. SWR, BR.
1973 Porträt Fritz Reutemann Lyrik- und Prosaband Herausgeber M. Tonfeld Augsburg
In vielen Anthologien und Texten vertreten.
Zusammenarbeit mit Jazzmusikern, u.a. mit Ali Haurand (bass), Christoph Haberer (drums), Henk Zomer (drums), etc.
1983 MC Jazz & Lyrik
Lebt seit 1985 wieder in Lindau, ist Mitglied der Lindauer Autorenrunde.

Veröffentlichungen

1973 Porträt, Augsburg
1995 Ursula und Lyrisches, Julian Verlag Viersen
2001 Wilde Gedichte, Geest Verlag Vechta
2003 Hängt den Frieden höher, Blätter aus der Hintergasse, Edition SignaThur

1. Sprecher des Verbandes Deutscher Schriftsteller (VS) der Region Schwaben in Bayern seit 1997-2008, ab 2008 2. Sprecher

Seit 1999 Mitveranstalter des jährlich stattfindenden Schreibwettbewerbs Irseer Pegasus, der vom 3.1. – 5.1. 2010 zum zwölften Mal abheben wird. Die Besonderheit dieses Wettbewerbs – die teilnehmenden Autorinnen und Autoren bestimmen die Preisträger selbst.

 

Rietzler Birgit

Homepage rietzler birgit

Geb. 1961, lebt mit ihrer Familie in Au/Bregenzerwald, literarisch tätig seit 1988, zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften, auf Tonträgern und  im Hörfunk. Lesungen (teilw. mit Musikbegleitung z.B. mit Duo Tevana, Philipp Lingg, Anton Lingg, Martina Breznik, Armin Bonner)
 
Veröffentlichungen:
Wiebr Mä und Gogozäh - Lyrik in Mundart, Hecht-Verlag, Hard, 2000
Schnee…Schpura - Lyrik in Mundart, Hecht-Verlag, Hard, 2003
berberitzen - eine lyrische Wanderung in hochdeutscher Sprache, edition bahnhof Andelsbuch, 2010

http://www.birgitrietzler.at

 

Rinderer Maya

alt

Geboren 1996 in Dornbirn, wuchs zweisprachig auf (Hebräisch und Deutsch), 2014 Matura am Bundesgymnasium Dornbirn. Teilnahme an Workshops von Literatur Vorarlberg und der Jugendliteraturwerkstatt Graz. Ab Herbst 2015 studiert sie Orientalistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien.

Preise (Auswahl): Jurypreis des Irseer Pegasus (2012), Preisträgerin des Hildesheimer Lyrik-Wettbewerbs, Arbeitsstipendium des Landes Vorarlberg (2013), Aufenthaltsstipendium des Landes Vorarlberg in Paliano, Italien (2014).

Esther, Roman 2011, Bucher Verlag; Sommerferienkrieg, Hörspiel im ORF; An alle Variablen, Lyrikband 2013, Bucher Verlag; Die Bienen fliegen, Theaterstück 2014, Theater Kosmos; Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Feuilletons (z.B. Zwischenwelt, miromente, Spectrum).

Rinderer Sarah

alt

geboren am 16. 10. 1994 in Bregenz; seit 2014 Studium der Bildenden Kunst – Experimentelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz; diverse Veröffentlichungen und Auszeichnungen.
Veröffentlichungen (Auswahl):

Zwischenstopp, Kurzdrama für das Theater Kosmos, Bregenz, 2014;
blick durch den türspalt in "miromente 35", Bregenz, 2014;
Vielleicht Viola in "Etcetera 53", St. Pölten, 2013;
Novemberschritte in V#29 "memory tree", Hohenems 2013;
Namenlos in "Die Türen des Tages", Skarabäus, Innsbruck, 2012;
Barfuß in "Festschrift 1992-2012 – 20 Jahre Jugend-Literatur-Werkstatt Graz", Graz, 2012.

Auszeichnungen (Auswahl):
2. Preis beim europäischen Literaturwettbewerb der Jugendliteraturwerkstatt Graz 2011; 3. Preis bei Schreibkraft 2011 für junge AutorInnen aus Österreich und Südtirol; Anerkennungspreis beim deutschsprachigen Literaturwettbewerb LitArena für Jungautoren 2013; Aufenthaltsstipendium Graniti Murales (Sizilien) 2015; STARTstipendium des BMUKK 2015

Rinner Blum Jutta

Geboren 1957 in Gaissau, lebt in Dornbirn. Studium der Germanistik und Anglistik. 1985 Förderpreis des Landes Vorarlberg beim Harder Literaturwettbewerb

Publikationen:
1991 Grenzland, Lyrik
1993-2001 Arbeit an einem Roman “Von der Hölle des Himmels” (vorläufiger Titel) 

 

Rollinger Karin

Portrait rollinger karin 5x6 cm 72 dpi by Weissengruber Partner

geboren in Wien, aufgewachsen in Fraxern, Galtür und Schruns, maturierte an der LBA Feldkirch, war Lehrerin an Hauptschulen, lebte nach der Heirat in Kitzbühel, unternahm mit ihrem Mann expeditionsartige Reisen in viele Teile der Welt und besprach die profimäßigen Filme ihres Mannes ( 16 mm / Filmarchiv Austria in Wien), trug als Mitglied des KKK Kitz Kulturkreises eigene Gedichte vor, nach dem Tod ihres Mannes 2012 Rückkehr nach Vorarlberg.

Veröffentlichungen: 

ZwieBlicke, CD mit Texten von Karin Rollinger, Musik Andreas Paragioudakis-Fink

Sandner Oscar

alt

Foto: Felder-Archiv

Geboren in Klagenfurt. Studium der Kunstgeschichte, Archäologie, Germanistik in Innsbruck. Bis 1989 Leiter des Kulturabteilung der Stadt Bregenz. 1972 Initiator der “Bregenzer Randspiele”. Lebt seit 1990 als freischaffender Schriftsteller und Ausstellungskurator abwechselnd in Bregenz und Italien.

Ausstellungen (Auswahl):
Omaggio a Angelika Kauffmann, Mailand 1993
Rom suchen – Österreichische Künstler in Rom, Rom 1996
Am Horizont des Sehens, Wien 1998
Angelika Kauffmann und Rom, Rom 1998
Medium Berge. Das Mallory Projekt, Bregenz-Schwarzenberg-Silvretta 2002.

Zahlreiche Veröffentlichungen (Lyrik, Prosa, Hörspiel, Essay), zuletzt:
Am Horizont des Sehens, Gedichte, 2000
Niemand Odysseus, in: V#8, 2001
Hochgebirgswahrheit. In: Medium Berge. Das Mallory Projekt, Bregenz-Wien 2002.
Passato remoto in Böhmen, in V# 11, 2003.

 

Scherrer Hildegard

alt

Geboren 1925 in Gisingen. Verheiratet mit Rudolf und Mutter von zwei Töchtern. Sie schreibt wie ihr „dr Schnabl gwachsa ischt“.

Veröffentlichungen: A kline Fröd. Mundartgedichte, Selbstverlag, 1989; A Ströafle Sunnaschie, Selbstverlag, 1994; A kline Fröd. Mundartgedichte, Selbstverlag, 1989; Mugl und Duala, Selbstverlag, 2012.

 

Foto: Helmut Köck