Mörth Wolfgang

alt

Geboren in Bregenz. Ausbildung zum Elektrotechniker. Studium und Kulturarbeit (Grazer Filmgespräche) in Graz. Arbeit in der Werbung als Texter, Drehbuchautor und Regisseur. Seit 1991 literarisch tätig. Autor von Erzählungen, Essays, Theatertexten, Kurz- und Dokumentarfilmen. Veröffentlichungen in Zeitschriften, Anthologien und im Hörfunk. Journalistische Arbeit für verschiedene Zeitungen und Magazine. 1996/97 Artdirector eines privaten Fernsehsenders. 2005 Gründung der Literaturzeitschrift miromente (www.miromente.at) (mit Daniela Egger, Ulrich Gabriel und Kurt Bracharz). 2007 Gründung von www.literaturradio.at. Lebt als Autor und Filmemacher in Bregenz.

Veröffentlichungen
Film: Der gefesselte Strom, Dokumentarfilm, 2003; Locus iste, Dokumentarfilm (zusammen mit Robert Polak) 2004; Jodeln in Indien, Dokumentarfilm (zusammen mit Robert Polak) 2008.

Theater: Revue, Revue, Aktionstheater-Ensemble Wien (Aufführungen am Spielboden in Dornbirn und im „dieTheater“ im Künstlerhaus in Wien) 2005; welche Krise? zusammen mit dem Aktionstheater-Ensemble, (Aufführungen am Spielboden in Dornbirn und im "derraum" in Wien) 2009/2010; Dieser Mann da bin nicht ich, (im Rahmen der Produktion Die Sieben Todsünden), UA, Kosmos Theater, Bregenz 2011; Working Pure, Aktionstheater Ensemble, UA, Spielboden Dornbirn 2011; Salz Burg, Aktionstheater Ensemble, UA, Festspielhaus Bregenz 2012; Lampedusa (Musik David Helbock), UA, Theater Kosmos, Bregenz 2012; 3 Sekunden, Aktionstheater Ensemble, UA, Spielboden Dornbirn 2013.

Herausgeberschaft: Bregenz Lesebuch, unartproduktion 2006; ; Alpenrhein Lesebuch, unartproduktion 2008; Verschreibungspflichtig, unartproduktion 2009; Fröhliche Weihnachtl, unartproduktion 2009.

Auszeichnungen (u.a.): Einladung zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 1991; Literaturstipendium des Landes Vorarlberg 1993; Fördergabe des Landes Vorarlberg 1993; Harder Literaturpreis 1994; Förderpreis beim Max von der Grün Wettbewerb 1995.

 

Foto: http://www.theaterkosmos.at/conts/11autoren/wolfgang_moerth.htm