Alge Susanne

alt

Susanne Alge Dr.phil., geboren in Lustenau, lebt und arbeitet seit 1990 in Berlin als Literaturwissenschaftlerin und Autorin. Eine Sammlung ironisch-satirischer Kurzgeschichten zum Thema Familie.
Wie die ihr Angehörenden sich lieben, hassen, offen oder heimlich, still und leise, wie sie erben wollen, oder (fast immer) ungerecht, zu wenig, überdies das Falsche schon geerbt haben - die Zahl der Wünsche und Hoffnungen ist grenzenlos. Natürlich liebt man sich im Angesicht der gemeinen, neidischen Außenwelt gnadenlos immerfort weiter …

Einige Veröffentlichungen:
Die Brupbacherin (1995)
Die fahrenden Jahre – Memoiren von Elisabeth Freundlich (1992)
Alles Gute zum Namenstag, Mutter-in: Ab in de Wüste (1998)                                                                                                                                                                 Vorfahren, Verwandte und andere Verwirrungen

Susanne Alge, die bereits mehrere renommierte Literaturpreise erhalten hat, zeichnet sich durch einen humorvollen und scharfzüngigen Schreibstil aus. (AVIVA – Claire Horst)