Thaler Jürgen

alt

Mag. phil. Dr. phil. Studium der Germanistik, Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien, Fellow am Institut für Kulturforschung Wien, Doktorratsstipendiat an der FU Berlin, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Stipendiat am Franz-Rosenzweig-Forschungszentrum der Hebrew University Jerusalem. Seit 1999 leitender Literaturarchivar am Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek. 2001 Promotion an der FU Berlin. Ausbildung zum „wissenschaftlichen Bibliothekar“ an der UB Wien 2001/02.
Herausgeber diverser Sammlungen. Mitglied der Literaturkommission Vorarlberg.

Veröffentlichungen (u.a.): Ein Kriseln geht durch unsere schüttere Zeit. Zur Transformation des Karnevals in den Schriften von Florens Christian Rang, Wiener Universtitätsverlag, 1996; Dramatische Seelen. Tragödientheorien im frühen zwanzigsten Jahrhundert, Aisthesis, 2002; Für Felder war Lob in Leipzig Tadel in Wien. Zur Rezeption und Funktionalisierung des literarischen Werkes von Franz Michael Felder, in: Literarisches Leben in Österreich 1848-1890, Böhlau, 2000; Ausgeschieden. Aspekte der Vorarlberger Literaturgeschichte gestern und heute, in: Regionale Literaturgeschichte(n), 2007; Zur Geschichte des Literaturarchivs. Wilhelm Diltheys Archive für Literatur im Kontext, in: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 55, 2011.

Foto: http://vlb.vorarlberg.at/wer-sind-wir/mitarbeiter/thaler-juergen.html