Surdum Kundeyt (verstorben 2016)

alt

Geboren 1937 in Konya in der Türkei. Maturierte an einer österreichischen Schule in Istanbul und studierte anschließend Deutsche Philologie. Seit 1971 arbeitete er als Lehrer und Übersetzer in Vorarlberg. Wurde dann auch Rundfunkmitarbeiter beim ORF und ab 1988 Berater für türkische Mitbürger des Instituts für Sozialdienste in Feldkirch. Gründer und Chefredakteur der Zeitschrift BiZ für türkische Mitbürger.

Veröffentlichungen: Unter einem geliehenen Himmel, Piper, 1988; Landlos, Otto Müller Verlag, 1991; Kein Tag Geht spurlos vorbei, Isele 2002.
Sowie diverse Veröffentlichungen in Zeitschriften und Hörspiele.

Auszeichnungen: Ehrengabe des Landes Vorarlberg 1988; Johann-Peter-Hebel-Preis 1996; Großes Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg 2003.

Foto: http://hausen.pcom.de/jphebel_preis/k%C3%BCnstler_preis/preis_kundeyt.htm