Warning: A non-numeric value encountered in /data/web/e12040/html/litv/components/com_content/models/category.php on line 192

MUNDARTMAI 2020 ERSTMALS VIRTUELL

Erfolgreicher Start einer neuen sprachlichen und literarischen Mundart-Initiative von unartproduktion

Bekanntermaßen musste der 8. mundartMai 2020 aufgrund der Corona-Pandemie als Veranstaltungsreihe erstmals abgesagt werden. „Aus der Not der Absage geboren“ nutzten wir die Gelegenheit und starteten den 8. mundartMai erstmals virtuell.
Die Einladung zur Beteiligung erging Ende April an alle Mundart-AutorInnen Vorarlbergs. Darüber hinaus wurde auf der Website www.mundartradio.at allgemein zur aktiven Beteiligung aufgerufen. Gesucht waren vorgetragene Mundarttexte auf Videoclip.

Großes Interesse                                                                                                                                                 Bisher sind 58 Beiträge von 26 AutorInnen aus Vorarlberg und der nahen Schweiz eingelangt. Gleichzeitig erfolgten 1.400 Zugriffe auf die Website www.mundartradio.at, auf der alle Mundartvideos der AutorInnen bereitgestellt sind. Mit dabei sind Ingrid Hofer, Günther Sohm, Lucia Mennel, Otto Hofer, Jytte Dünser, Werner Hagen, Veronika Hofer, Andreas Gabriel, Erika Kronabitter, Jack E. Griss, Barbara Gabriel, Peter Fitz, Kuspi020, Irma Hirschauer, Norbert Häfele, Erwin Messmer u.v.a.

Der tägliche Dialektbeitrag
Eine zusätzliche Aktion des virtuellen mundartMai ist die tägliche Präsentation eines Videoclips auf Facebook vom 1. bis zum 31. Mai. Damit werden Neugier und Interesse auf die lautlichen Unterschiedlichkeiten der Vorarlberger Mundarten gelenkt.

Offen für alle
Die Ausschreibung und Aufnahme der Mundarttexte zum mundartMai 2020 wird bis zum 31. Mai fortgesetzt. Bis dahin können weiterhin Beiträge auf dem hier angegebenen Weg eingesendet werden.

Website Mundartradio
Alle Beiträge erscheinen in der Reihenfolge ihres Eintreffens auf der dafür adaptierten Website www.mundartradio.at Diese ist eine informelle Homepage von unartproduktion in Kooperation mit Literatur Vorarlberg um das
Thema „Mundarten in Vorarlberg“. Die Website informiert derzeit auch über MUULART, MUNDARTGRAMMATIK, SPRACHGESCHICHTE und MUNDART-PUBLIKATIONEN. Ein Ausbau zu einem durchgehend bespielten Webradio MUNDART wird derzeit erwogen.

Wie mitmachen?
Wir bitten alle Interessierten einen Mundarttext zu lesen und als Videoclip aufs Handy aufzunehmen. Es kann selbst gelesen werden oder von jemand anderem. Pro Videoclip bitte nur 1 Gedicht, nicht mehrere. Es können aber mehrere Clips (mit jeweils 1 Gedicht) produziert werden. Jeder Videoclip soll nur einen Beitrag enthalten.

Pro Videoclip bitte beachten:
1. Beschriftung (wenn möglich) wie folgt: Ort (Mundart) / Zuname, Vorname (AutorIn): Titel des Textes
z.B.: Dornbirn / Gabriel, Ulrich: d’Vogolschücho
2. Bitte laut zu lesen beginnen und am Ende gleich abschließen. Die Aufnahme muss ausreichend Lautstärke aufweisen.
3. Videoclip schicken: Per WhatsApp an Rosie Mußner, Tel. 0664 1150268 und an Ulrich Gabriel, Tel. 0664 1150266. Bitte immer an beide Adressen schicken.
4. Einwilligung: Mit dem Versand erklärt sich jede/r einverstanden, dass der gesendete Videoclip von unartproduktion auf „FACEBOOK unartproduktion“ sowie auf www.mundartradio.at veröffentlicht wird und kostenlos heruntergeladen bzw. angehört werden kann.
5. Text schicken: Bitte schickt uns auch den geschriebenen Text des Clips an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungen abgesagt!

Auf Grund der Maßnahmen zu Covid-19 der Bundesregierung sind mindestens bis Ende Juni 2020 alle kulturellen Veranstaltungen abgesagt. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

mulohr - vortragen und/oder zuhören

Mittwoch, 11.März, 10.Juni, 16. Sept., 11. Nov. 2020 um 17.30 Uhr im Ritterstübli, Hotel Sonne, Altstätten
Vortragende melden sich bitte bei: Jack E. Griss: 071 755 38 65 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuerscheinung: V#34-Heimatstern, Anthologie der Literatur Vorarlberg

Heimatstern Cover

Die beiden Autoren Ulrich Gabriel und Wolfgang Mörth sind Herausgeber der neuen Anthologie V#34-HEIMATSTERN der Literatur Vorarlberg.

Die Wortkombination Heimat & Stern eröffnet eine thematische Vielfalt des ohnedies in alle Richtungen ausgepressten Heimatbegriffs. Warum nicht auch in einer literarisch ironischen Anthologie?

Der Ausruf „Heimatstern!“ ist eigentlich ein verkappter Fluch. Der ihn verursachende Impuls ist unerfreulich, aber man verkneift sich die Blasphemie und rettet sich in die Beschönigung.

Gabriel und Mörth stellen 11 Texte lebender AutorInnen wie Carolyn Amann, Kurt Bracharz, Christian Futscher, Ulrich Gabriel, Andrea Gerster, Hubert Grabher, Maria Kopf, Eva Ludwig, Martina Mittelberger, Wolfgang Mörth, Daniel Nachbaur ins Zentrum.

Dazwischen werfen klassische Beiträge von Peter Turrini sowie von den in den letzten 50 Jahren verstorbenen SchriftstellerInnen H.C. Artmann, Ingeborg Bachmann, Franz Bertel, Richard Gasser, Peter Hagenah, Edmund Kalb, Karl Kraus, Alfred Polgar, Helmut Qualtinger, Max Riccabona, Brigitte Schwaiger und Ingo Springenschmid auch einen besonders interessanten Blick zurück. Eine Hommage.

Mit dem berühmten Österreich-Gedicht von Franz Grillparzer aus König Ottokar gestaltet Fotokünstler Gerhard Klocker mit einer ironischen Text/Bild-Performance den Rahmen des Buches.

214 Seiten,10 Bilder. 24,90 Euro. ISBN 978-3-9029 89-41-3

 

Neuerscheinung: Überall Brücken und Stege von Elisabeth Amann

Eine versöhnende Zusammenfassung der früheren Werke, die von Lebenskampf, Auflehnung, aber auch von Lebenskraft berichten.

AS LANGAT - satirischer Song und Video der Unartproduktion

anlässlich des Sommermarsches der Natur- und Umweltschützer vom Bodensee zur Silvretta im August 2018, https://www.youtube.com/watch?v=R-dIV9yKOzo&feature=youtu.be

Neuerscheinung: Die andere Seite von Bastian Kresser

2019 cover kresser bastian die andere seite

Bastian Kresser erzählt sieben miteinander verbundene Geschichten, verwoben in einen zutiefst bewegenden Roman über unsere Gesellschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Neuerscheinung: Das Böse war meine Kundschaft von Franz Kabelka & Hans Poiger

2019 cover kabelka poiger das böse

Erstpräsentation am Mittwoch, 27. März um 18.30 Uhr im Rahmen der Palais Gespräche, Palais Liechtenstein Feldkirch

Anmeldungen: 05522-304-1275 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuerscheinung: Der Jäger und der Skorpion

10 Geschichten für 10 Jahre Hunger auf Kunst und Kultur in Vorarlberg von Stephan Alfare, Gabriele Bösch, Christian Futscher, Monika Helfer, Nadine Kegele, Michael Köhlmeier, Hans Platzgumer, Amos Postner, Sarah Rinderer, Verena Roßbacher, Hg. Theater Kosmos Bregenz 2018, ISBN 978-3-200-06063-3

Neuerscheinung: Erinnerungen an die Natur

Lyrik von Lina Hofstädter mit Holzdrucken von Kassian Erhart, TAK, Innsbruck 2018, ISBN 978-3-900888-65-7