Kurzhörspiele von jungen Vorarlberger AutorInnen

Mittwoch, 8. Juni 2016, 20 Uhr im Publikumsstudio des Funkhauses in Dornbirn


Bereits zum 8. Mal präsentiert das ORF-Landesstudio in Kooperation mit Literatur Vorarlberg Kurzhörspiele von jungen Vorarlberger AutorInnen. Die Texte stammen dieses Mal von Felix Kalaivanan, Deborah Macauley und Theresia Moosbrugger, Regie führte Augustin Jagg. Die AutorInnen, der Regisseur, sowie Wolfgang Mörth von Literatur Vorarlberg werden auf dem Podium über den Arbeitsprozess Auskunft geben.

Moderiert wird der Abend von Jasmin Ölz.

Lesungen im Theater am Saumarkt

Freitag 10. Juni 2016, 20.15 Uhr, Theater am Saumarkt


Jürgen-Thomas Ernst präsentiert "Vor hundert Jahren und einem Sommer", Roman
Wie entkommt man der Armut, den Wirrnissen der Zeit und dem eigenen Schicksal? Annemie versucht allen Umständen zum Trotz, unbeirrbar an ihren Ideen und Visionen festzuhalten und diese auch umzusetzen. Doch das Leben erwartet sie immer wieder mit Schwierigkeiten, die es zu überwinden gilt.
Erika Kronabitter präsentiert „La Laguna“, Roman.
„Hier im Süden sind die Herzen nicht so hart wie im Norden“, schreibt der Vater auf eine Ansichtskarte an Elena. Und in diesem Süden ist es, in welchem sich die Spuren ihres Vaters Beppo verlieren. Eigentlich hatten sie einen Besuch vereinbart, aber plötzlich gibt es eine Todesmeldung. Ein fast wahrer Roman über verworrene Liebes- und Lebensbeziehungen und ein Ende, das vielleicht kein Ende ist.
Eva Schmidt präsentiert "Ein langes Jahr", Roman, 2016
Eva Schmidts Blick gilt den Menschen, die unsere Nachbarn sein könnten. In den alltäglichsten Ereignissen erkennt sie, was ihre Existenzen entscheidet, in einer unerwarteten Wendung lässt sie das Bild eines ganzen Lebens aufleuchten.

 

Einführung und Moderation: Marie Rose Rodewald-Cerha


Musikalische Umrahmung: Klanglabor Liechtenstein!

Vortrag von Willibald Feinig

Freitag, 1. Juli 2016, 19 Uhr, KOM in Altach
Wie Heimat wird.
Vortrag mit Lesung aus "Von Bergen und Bäumen, Blumen und Wolken" (2015) über
den Autodidakten Gottlieb Nuderscher: Das Lebenswerk eines
leidenschaftlichen Malers und was man davon lernen könnte

Arbeitsstipendien für Gabriele Bösch und Petra Nachbaur

Im Rahmen des Literaturpreises des Landes wurden zwei Arbeitsstipendien vergeben. Gabriele Bösch überzeugte die Jury mit ihrem Gedichtzyklus »camera obscura« und Petra Nachbaur konnte sich mit ihrem satirischen Beitrag »LELE. Schundheft Nummer 10« durchsetzen.

Literatur Vorarlberg gratuliert herzlichst.